Die letzten Trainingslagertage sind angebrochen

Zweieinhalb Wochen des Trainingslagers sind bisher vergangen. Und so habe ich auch bisher viele Kilometer absolviert. Das Hauptaugenmerk liegt weiterhin bei den langen Einheiten. So habe ich mittlerweile zweimal 35km absolviert, die längsten Strecken nach der Verletzung.

Aber natürlich machen wir nicht nur die langen Kanten. Bisher habe ich auch einige Tempoeinheiten für den Rhythmus absolviert, sowie waren manchmal am Berg zur Entwicklung der Kraftausdauer.

Bisher bin ich mit dem Verlauf des Trainings in Südafrika sehr zufrieden. Es ist zwar sehr anstrengend, auch aufgrund der teilweise hohen Temperaturen, allerdings komme ich auch mit jedem Training meiner alten Form ein Stück näher. Bis dahin ist es allerdings noch ein gutes Stück Arbeit mit vielen Trainingskilometern. Dies war auch ein Grund, weshalb ich den Regenerationstag am Donnerstag hier auf der Farm verbrachte und nicht mit den Anderen einen Ausflug gemacht habe. Nach mehreren Stunden Autofahrt wäre ich für die folgenden Einheiten nicht locker genug gewesen. Und bei mir zählt im Moment jede Einheit.

Heute hatten Christopher Linke, Carl Dohmann und ich nochmals einen Regenerationstag, passend zum 21. Geburtstag von Nils Brembach. So gab es heute Eierkuchen und Nachmittags eine schöne Sahnetorte. Und zum Abend lud uns das Geburtstagkind zum Abendessen ein. 

Am Mittwoch geht es dann wieder nach Deutschland. Bis dahin werde ich noch einige Kilometer absolvieren.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0