Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite. Ich möchte euch allen, meinen Fans und Interessierten an meinen Sport, an meiner sportlichen Laufbahn teilhaben lassen.

Ich versuche regelmäßig von meinem Training und Wettkämpfen zu berichten. Also schaut regelmäßig vorbei - ich wünsche euch viel Spaß.

Euer Hagen Pohle


Neuigkeiten

50km-Sieg in Frankreich

Foto: Philipp Mintken
Foto: Philipp Mintken

Am Sonntag startete ich bei den französischen Meisterschaften über 50km in Balma bei Toulouse. Drei Wochen nach den Weltmeisterschaften in Doha ging es für mich somit auf die lange Strecke. Nach 50 absolvierten Runden überquerte ich als Erster die Ziellinie in 3:57:23h, eine Leistung mit der ich nicht unzufrieden bin. Die nicht ganz idealen Bedingungen machten den Angriff auf die Olympianorm für mich am Ende doch unmöglich. Nun geht es in eine kurze Pause, ehe der Start in die Olympiasaison ansteht.

mehr lesen

Grenzerfahrung in Doha

FOTO: IMAGO/CHAI V.D. LAAGE
FOTO: IMAGO/CHAI V.D. LAAGE

Die Leichtathletikweltmeisterschaften in Doha/QAT sind nun Geschichte. Damit liegt auch eine wichtige Zwischenstation auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio/JPN hinter mir. Bei extremen klimatischen Bedingungen fanden in Doha die Wettbewerbe auf der Straße statt. Und so stand auch ich vor diesen Bedingungen im 20km Gehen. Als 38. der Meldeliste bin ich ins Rennen gegangen und erreichte nach 1:32:20h auf Platz 17 das Ziel, wie schon bei den vergangenen Weltmeisterschaften in London und somit mein bisher bestes WM-Ergebnis. Am Sonntag will ich nun in Frankreich möglichst den Weg zu den Olympischen Spielen einleiten, diesmal über 50km. 

mehr lesen

Über Beeskow nach Doha

Nun ist es offiziell. Ich werde am 4. Oktober 2019 bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha/QAT im 20km-Gehen am Start stehen. Der Deutsche Leichtathletikverband hat die Nominierung im Gehen bereits vorgenommen. So kann ich mich nun gezielt auf den Wettkampf vorbereiten.

mehr lesen

Hochkarätiges Feld in La Coruna

Mein letzter Wettkampf lief leider nicht wie erwartet. Beim Europacup in Alytus/LTU kam ich nur auf Platz 24 ins Ziel. Das reichte dann auch in der Mannschaft nur zu Platz 5. Damit reißt auch meine Serie konstanter internationaler Leistungen. Seit 2014 erreichte ich bei allen internationalen Wettkämpfen über 20km einen Platz unter den besten 20. In Alytus lief es aber überhaupt nicht. Auf Grund guten Trainingsleistungen zuversichtlich angereist, musste ich auf den ersten Metern schon feststellen, dass es ein harter und langer Wettkampf werden wird. Dann schafft man auch sich über die Hälfte der Distanz in einem akzeptablen Tempo zu quälen, aber irgendwo lassen dann auch die letzten Kräfte nach. So steht am Ende eine 1:25:38h im Protokoll. Für diese Leistung kann ich mich nur bei allen entschuldigen, die mir vor dem Livestream die Daumen drückten und beim gesamten Trainer- und Betreuerteam vor Ort, welches für optimale Rahmenbedingungen sorgte und seit dem frühen Morgen in der Sonne an der Strecke stand. Klar waren 28°C und Wind keine optimalen Wettkampfbedingungen, aber das ist auch nicht der Grund für die Leistung. Am morgigen Samstag besteht in La Coruna/ESP beim Wettkampf der IAAF Race Walking Challenge die Möglchkeit auf Wiedergutmachung, im wohl am stärksten besetzten Teilnehmerfeld des Jahres 2019.

mehr lesen

Europacup in Alytus

Foto: Jonathan Hilbert
Foto: Jonathan Hilbert

Am Sonntag findet der Europacup der Geher statt. Alytus in Litauen ist in diesem Jahr Ausrichter des größten europäischen Gehwettbewerbes. Der Deutsche Leichtathletikverband hat 15 Geher und Geherinnen in die Stadt an der Memel geschickt. In das Aufgebot der Männer über 20km wurde auch ich nominiert. Nach Platz 2 vor 2 Jahren in Podebrady/CZE, in gleicher Besetzung mit Christopher Linke und Nils Brembach, wollen wir im Team wieder den Sprung aufs Podest schaffen. Der Startschuss fällt um 14:30 Uhr (13:30 Uhr MESZ). Die Wettwerbe sind im Livestream verfolgbar.

mehr lesen